KARLSRUHER
APOTHEKER

KARLSRUHER
GESUNDNEWS

KARLSRUHE
AKTUELL

KARLSRUHER GESUNDNEWS

Nagelpilz, schnell geht nicht!

“Zeigt her eure Füße”, der Sommer kommt. Es wird langsam aber sicher wieder Barfußzeit. Viele wollen aber ihre Füße nicht herzeigen, weil die Zehennägel wegen eines Nagelpilzes nicht schön genug sind. Eine Behandlung ist nicht nur aus ästhetischen Gründen notwendig, sonder auch medizinisch sinnvoll. Nur Geduld sollte man mitbringen.

Nagelpilz sollte am besten immer von einem Arzt diagnostiziert werden. Denn ist der Nagel verfärbt, dick oder krümelig, kann das eine Nagelpilzinfektion sein. Manchmal steckt auch noch etwas anderes dahinter. Deshalb sollte der Arzt einen Blick darauf werfen.

Ein infizierter Nagel steckt gern weitere an. Von selbst vergeht ein Nagelpilz auch nicht. Einfaches Ausschneiden des Areals beschleunigt das Ganze meist nur. Die gute Nachricht ist: einfache Formen lassen sich selbst sehr gut behandeln. Nur dauert so eine Behandlung im Schnitt mindestens ein halbes Jahr. Oft auch länger.

Eine Therapie im Rahmen der Selbstmedikation ist möglich. Eine einfache Infektion bedeutet, dass, grob gesagt, nur maximal die vordere Hälfte des Nagels befallen ist. Reicht die Infektion weiter, im schlimmsten Fall bis zum Beginn des Nagels, dann muss der Arzt mit Tabletten ran. Denn dann ist die nagelbildende Matrix infiziert - sie kann man nur mit innerlicher, zielgerichteter Therapie behandelt werden.

Für die Selbstmedikation stehen verschiedene Darreichungsformen zur Verfügung. Ihr Apotheker wird im Gespräch mit Ihnen die für die Situation geeignete finden und Ihnen praktische Tipps für die Behandlung geben.

Am einfachsten sind wirkstoffhaltige Nagellacke. Es gibt verschiedene Optionen. Einigen ist die einfache Anwendung mit einer Behandlung pro Woche am liebsten. Allerdings muss in dem Fall auch am Nagel immer etwas abgefeilt werden. Darüber hinaus gibt es Lacke, die nur einmal täglich ohne Feilen aufgetragen werden. Diese durchdringen bei regelmäßiger Anwendung die Nagelplatte und wirken direkt auf den Pilz.

Auch kann man mit speziellen Pflastern den Nagel abkleben. Dazu gehört eine hochprozentig harnstoffhaltige Salbe, die pilzbefallene kranke Nagelsubstanz innerhalb von ca. zwei Wochen zuverlässig auflöst. Damit ist die Behandlung aber noch nicht getan. Eine Pilzcreme muss zusätzlich einmal täglich bis zum vollständigen Nachwachsen des Nagels aufgetragen werden.

Warum dauert das so lange?

Zehennägel wachsen besonders langsam. Im Schnitt nur mit einem bis zwei Millimeter pro Monat. Deshalb jetzt mit Geduld behandeln, dann sind die Füße in der nächsten Badesaison wieder zum Vorzeigen schön.

Diesen Artikel:

per E-Mail versenden
Ausdrucken

Weitere Artikel dieser Kategorie: